Website Namen finden – Tipps und Namen Generator


Stichworte: Vorbereitung, Grundlagen - Lesezeit: 4 Minuten

Einen Website Namen finden ist nicht so einfach. Bevor du deine Webseite erstellst, solltest du dir ein wenig Zeit nehmen. Die Internet-Adresse, oder auch Domain genannt, wirst du später nur mit „Verlusten“ ändern können.

Namen werden nicht so schnell vergessen. Den Vornamen behält man meist ein Leben lang. Es lohnt sich darüber nachzudenken und den richtigen Namen für die Website zu finden.

Burkhard

Es ist also sehr wichtig, einen aussagekräftigen Namen zu finden, der lange Zeit genutzt wird. Nehmen wir ein Beispiel: Du planst einen Fotoblog. Anhand dieses Beispiels erklärt es sich gleich viel besser und mit meinem eigenen Fotoblog „PixelWo.de“ habe ich schon einige Erfahrungen gemacht. Ich stand vor einigen Jahren vor dem selben Problem: „Welchen Namen nehme ich“?

Den richtigen Website Namen finden​


Grundsätzlich hast du zwei Möglichkeiten, für deine Website einen Namen zu finden. Du nimmst einen Fantasie-Namen oder einen, der etwas, das mit dem Interesse und dem Ziel der Webseite zu tun hat. 

Beispiel: Ich suche einen Namen für meine Foto-Website, in der das Wort Foto vorkommen soll.

Wie du dir denken kannst, bin ich nicht der einzige, der diesen Einfall hat. Die Suche nach dem Wort „Foto“ liefert bei Google 25 Milliarden Einträge. Dass ich jetzt die zündende Idee habe, die mich von anderen abhebt, erscheint unwahrscheinlich. Andererseits weiß jeder, der den Namen „Foto“ liest, um was es sich handelt. Fangen wir an, den richtigen Namen für dein Projekt zu finden.

Synonyme und andere Namen finden

Was sind Synonyme? Nun das sind Begriffe, die man anstatt des gewählten Wortes auch benutzen könnte, da sie eine ähnliche Bedeutung haben. Ich suche Synonyme oft über die Website Woxikon.

Weitere Möglichkeiten sind: Synonyme.de | openthesaurus.de

Sehr interessant ist die Seite Wortschatz der Uni Leipzig. Hier kannst du rechts und links rund um das Wort viele Anregungen finden. 

In meinem Beispiel habe ich nach dem Wort „Foto“ bei Woxikon gesucht. Als Ergebnis erhalte ich unter anderem die Bedeutungen „Aufnahme, Foto, Fotografie, Abzug, Schnappschuss, Momentaufnahme“. Das ist interessant. Ich wähle für meine weitere Recherche die Worte Foto, Fotografie, Schnappschuss und Momentaufnahme aus.

Ist der Name aktuell und wie verbreitet ist er?

Natürlich wollen wir keinen Namen verwenden, der zukünftig veraltet ist und deren Popularität sinkt. Auf der anderen Seite natürlich auch keine Wörter, die jetzt hipp sind und in einigen Jahren verschwinden. Eine gute Möglichkeit zu schauen, ob der Begriff im „Trend“ liegt, ist GoogleTrends. Hier erhältst du eine Grafik über das Interesse im Zeitverlauf. Das geht bis 2004 zurück. Zusätzlich kannst du Vergleiche durchführen. Interessant ist auch die Aufschlüsselung nach Regionen.

Meine Beispiele: Momentaufnahme und Schnappschuss | Foto und Fotografie

Beim Vergleich der Begriffe sehen wir, dass Foto und Fotografie natürlich am weitesten verbreitet sind. Schnappschuss kommt vor Momentaufnahme. 

Zwei Wörter verwenden – Namen erweitern

Nur ein Name wird meist nicht ausreichen, um die Idee oder den Inhalt der Website zu beschreiben. Es müssen also zwei Worte her. Das hat später den Vorteil, dass wir leichter eine Internetadresse finden werden. Um das zweite Wort zu finden, durchlaufen wir wieder die beschriebene Suche. Wort notieren, Synonyme suchen, Trend analysieren.

Möglichkeit zwei: einen Fantasie-Namen finden

Du kannst dir natürlich auch einen Fantasienamen ausdenken. Es gibt einige berühmte Beispiele dafür. Haribo ist aus den Abkürzungen von Hans Riegel Bonn entstanden. EDEKA entstand aus der Abkürzung EdK, Einkaufsgenossenschaft der Kolonialwarenhändler. Du kannst natürlich auch deinen eigenen Namen verwenden. Oder du nimmst einen Satz, der deine Idee beschreibt und kürzt ihn dann ab. Microsoft – Microcomputer Software. Natürlich kannst du auch die oben gefundenen Begriffe mit einem Fantasie-Zusatz versehen. 

Zusammenfassung​


Notiz

  • Namen notieren, die deine Idee oder den Inhalt der Webseite beschreiben
  • Synonyme finden und die Namen, bzw. Wörter hinzufügen
  • Zusätzliche Begriffe auf die gleiche Weise finden
  • Fantasienamen finden
  • Wortkombinationen erstellen
  • Trend und Häufigkeit bei GoogleTrends anschauen

Website Namen Generator nutzen​


Wenn du dir die Wörter notiert hast, versuche einmal meinen Namen Generator.

Er würfelt und setzt die Wörter zusammen.


Nichts verpassen. Newsletter anmelden

Trag dich ein, um jeden Monat tolle Inhalte in deinen Posteingang zu bekommen.

Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung, so wie Erfolgsmessung erhälst du hier:
 NewsletterDatenschutz. Der Newsletter kann jederzeit abbestellt, bzw. widerrufen werden.


Interessante Beiträge zu dem Thema


Wie hast du deinen Website Namen gefunden?

Ich würde mich über einen Kommentar sehr freuen

Schreibe einen Kommentar